Kickers vs VfB – das 166. Stadtderby in Stuttgart

20130707-124345.jpg

Perfektes Sommerwetter, gute Stimmung unter den Fans – und dann so ein lahmer Sommerkick: Das 166. Stuttgarter Stadtderby zwischen den Stuttgarter Kickers und dem VfB Stuttgart ging mit 2:0 an den Bundesligisten. Der zur zweiten Halbzeit eingewechselte Stürmer Vedad Ibisevic schoss in der 55. und 62. Minute die beiden Tore für den VfB. Mehr Chancen gab es im gesamten Spiel im Grunde auch nicht. Beide Teams wirkten wenig kreativ und platt von der Saisonvorbereitung.

20130707-124411.jpg

20130707-124420.jpg

20130707-124430.jpg

20130707-124742.jpg

Außerdem enttäuschend: Das lang und groß beworbene Stadtderby im Gazi-Stadion auf der Waldau in Degerloch sahen bloß 5800 Zuschauer. Bei ihren Meisterschaftsspielen in der Dritten Liga kommen die Kickers bereits auf einen Zuschauerschnitt von 3900 … naja, und dass sich ein Großteil der VfB-Fans überwiegend für die Bundesliga und leider nicht wirklich für Europa-League-Partien und Testspiele interessiert, ist bekannt. Schade.
Die Eintrittspreise können meiner Meinung nach nicht der Grund für den dürftigen Besuch sein: Zehn Euro für die Stehplatz-Karte sind vollkommen in Ordnung. Und auch 25 Euro für das Sitzplatz-Ticket sind nicht wirklich Wucher, ein paar Euro weniger (20€?) hätten’s hier aber natürlich auch getan.
Vielleicht wussten es aber die VfB- und Kickers-Fans, die nicht gekommen sind, einfach nur besser und haben diesen lauen Sommerkick erwartet. Und sind stattdessen aufs Marienplatzfest, in die Eisdiele oder ins Freibad gegangen. Kann ich nachvollziehen.

20130707-124439.jpg

Weiterlesen

Werbeanzeigen