Die Mauldasch ist zum Mauldäschle geworden


20130807-203556.jpg

Die Gaststätte „Mauldasch“ an der Ecke Möhringer Straße/Finkenstraße in Stuttgart-Heslach, in der ich einige Male lecker gegessen habe (vorzugsweise Kässspätzle), ist leider zum 1. August geschlossen worden. Meinen Kollegen hatte ich die Info gegeben, sie haben dann darüber berichtet.
Nun bin ich gespannt, ob in dem rosafarbenen Eckhaus erneut – nach „Seemannsklause“ und „Mauldasch“ (war nur 15 Monate geöffnet) – erneut eine Gaststätte öffnen wird.
Und nein, das „Mauldäschle“ ist natürlich kein neues Lokal, da hat sich wohl nur jemand einen Spaß mit weißem Klebepapier erlaubt. Ich hab die Fassade heute mal fotografiert.

Werbeanzeigen

Ein Gedanke zu „Die Mauldasch ist zum Mauldäschle geworden

  1. Pingback: Mauldasch in Stuttgart-Heslach: Die Beschilderung ist weg | Henrik Lerch

Du willst dazu was sagen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s